Leben im UNESCO Biosphärenpark Großes Walsertal

Biosphärenparke (international: Biosphärenreservate) sind Modellregionen für nachhaltiges Leben und Wirtschaften und werden von der UNESCO ausgezeichnet.

Das Biosphärenpark-Konzept ist ein internationales Schutz- und Entwicklungs-Instrument für Regionen mit außergewöhnlicher Natur- und Kulturlandschaft.

Die Menschen in der Region spielen dabei eine zentrale Rolle.
Sie sind eingeladen, am Schutz und an der Entwicklung ihres Lebensraums aktiv mitzuwirken.

Ein Biosphärenpark ist in verschiedene Zonen eingeteilt. Kernzone, Pflegezone und Entwicklungszone. Zwei unserer Walserkeksberge, die „Rote Wand“ und der „Kilkaschrofen“ befinden sich in einer Kernzone d.h. hier darf nicht in die Natur eingegriffen werden. Das Wandern in den Kernzonen ist ein besonderes Vergnügungen weil es hier Artenvielfalt und Ursprünglichkeit gibt.